Archiv

TINA

13.2.08.
13:04


Tina hat uns mit ihrer sinnlichen Hingabe an den Schlaf überzeugt und uns nun schon den zweiten Vormittag daheim geniessen lassen. Ans Arbeiten wird morgen wieder gedacht.

In einem Berg aus Decken verbringt sie ihren Urlaub; das Katzenmenü wird immer im Speisesaal serviert, kleine Portiönchen wie Madame es nicht überfordert. Die Katzenmilch wird momentan verschmäht dafür begeistern wir uns für kleine Katzenknabbernossi.

Ein spezielles Unterhaltungsprogramm für Madame wird täglich aufgeführt, in der Hauptrolle ein Glöckerl am Schnürl. Sie dankt es uns mit einer ruhigen Nacht. Ihre vielgeschätzten Arien bei Sonnenaufgang hat sie uns noch vorenthalten.

Ein kleiner Nießer hie und da erinnert uns noch daran dass wir Glück hatten diesen Winter nicht krank geworden zu sein.

1 Kommentar 13.2.08 13:14, kommentieren

TINA

14.2.

22:27 

Muss mich immer wieder wundern über die Gemüsestückchen im Katzenfutter, aber Tina mampft sie alle!


Aja, liebe Grüße an alle lässt sie ausrichten, das mit dem selber schreiben hat sie gestern ausprobiert, aber mein laptop hat keine Maus und da fehlt ihr einfach der Ehrgeiz. Auch die Tasten klicksen nicht so schön wenn man drüber läuft; seid ihr deswegen nicht böse, sie hats versucht.

(Dass sie lieber Knut-dasEisbärbaby schaut oder aus dem Fenster Raben beobachtet als Emails schreibt verrat ich euch aber!) 


1 Kommentar 14.2.08 22:40, kommentieren

PINKY

am ersten tag hat sich pinky sehr unschmusig gezeigt. der begehbare schrank wurde okkupiert und manchmal auch das bett, wo sich unsereiner tagsüber ja nicht aufzuhalten pflegt, was eigentlich falsch ist, aber das würde zu einer grundsatzdiskussion führen, die hier nichts verloren hat.

mittlerweile haben wir es dem zeitlupentempo, den zehenspitzenschritten und den flüstertönen zu verdanken dass sie sich an uns schmiegt und schoß hockt.

der appetit ist ihr bei dem stress aber trotzdem nicht vergangen, immer wieder tönt beherztes schmatzen aus der küche 

28.2.08 12:27, kommentieren